Metallurgie (BSc)

Creating metal. Creating values.

Hast du heute schon dein Smartphone verwendet, aus einer Dose getrunken oder bist mit dem Rad gefahren? Dann willkommen in der Welt der Metallurgie!

Metalle finden sich in allen Bereichen unseres täglichen Lebens wieder. Das Studium ist daher vielseitig und umfangreich: Es beschäftigt sich mit der Gewinnung der Metalle aus den Erzen, der Verarbeitung und der Entwicklung von metallischen Werkstoffen. Neben der Prozesskette vom Rohstoff zum Produkt müssen Metallurgen der Montanuniversität auch immer die Aspekte der Wirtschaftlichkeit, der Werkstofftechnik und vor allem der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes mit in Betracht ziehen.

Welche Voraussetzungen sollte ich mitbringen?

Metallurginnen und Metallurgen sprühen - im wahrsten Sinne des Wortes - vor Kreativität. Sie designen Produkte und finden innovative Lösungen, um Produktionsabläufe ebenso umweltschonend wie wirtschaftlich zu gestalten. Begeisterung für Technik und Naturwissenschaft - besonders Mathe und Chemie - sowie Freude an analytischem und interdisziplinärem Denken sind ebenso wichtig.

Die wichtigste Eigenschaft, die Studierende mitbringen sollten ist Neugierde und Freude daran, neue Dinge zu erlernen und das gelernte dann auch praktisch umzusetzen.

Was erwartet mich während des Studiums?

Während des Bachelorstudiums erlernst du sowohl die naturwissenschaftlichen Grundlagen, die für Technikerinnen und Techniker wichtig sind, als auch die Grundlagen der Metallurgie. Neben den verschiedensten Verfahren zur Gewinnung der Metalle wird auch ein großes Augenmerk auf die wichtigsten Theorien, Methoden und Verfahren der Metallurgie gelegt.

Im Studium der Metallurgie ist der interdisziplinäre Austausch auch mit anderen Studienrichtungen sehr wichtig, und so wirst du auch mit anderen Bereichen währen deiner Zeit in Leoben in Kontakt treten.

Begleitet wird das gesamte Studium von einer verpflichtenden Praxis, die du zum Beispiel in einem der vielen Partnerunternehmen aus dem In- und Ausland absolvieren kannst. Das Bachelorstudium wird dann mit dem Verfassen einer eigenen, wissenschaftlichen Arbeit abgeschlossen.

Was erwartet mich nach dem Studium?

Die Tätigkeiten reichen von der Entwicklung neuer Verfahren, Werkstoffe und Produkte bis hin zur Planung von Produktionsanlagen oder der Optimierung betriebswirtschaftlicher oder energetischer Prozesse. Leobener Absolventinnen und Absolventen sind im Management genauso wie in der Forschung international tätig. Das Studium der Metallurgie ist in Österreich einzigartig, daher sind Absolventinnen und Absolventen sehr begehrt und haben eine große Bandbreite an Karrieremöglichkeiten.

Besonderheiten

Besonders ist über das Studium der Metallurgie noch anzumerken, dass die Studienrichtung im Jahr 2018 und 2019 sehr gute Platzierungen beim Shanghai-Ranking erzielen konnten. Bei diesem Ranking werden internationale Hochschulen und Universitäten verglichen, und die Metallurgie in Leoben konnte europaweit beim letzten Ranking den hervorragenden 2. Platz und weltweit den 15. Platz in der Disziplin „Metallurgical Engineering“ erreichen.

Link: www.shanghairanking.com/Shanghairanking-Subject-Rankings/metallurgical-engineering.html

An der Metallurgie fasziniert mich die Vielfältigkeit. Durch die kleinsten Veränderungen kann man die Eigenschaften von Werkstoffen beeinflussen. Die Entscheidung, Metallurgie zu studieren, bereue ich keine Sekunde.